Belphégor oder Das Geheimnis des Louvre

    Belphégor oder Das Geheimnis des Louvre

    F 1965 (Belphégore)

    Im berühmten Louvre zu Paris spukt es. Eine geheimnisvolle Gestalt treibt dort ihr Unwesen. Kommissar Menardier (Paul Crauchet) leitet die Ermittlungen der Polizei. Der Journalist Andre Bellgarde (Yves Renier) stellt auf eigene Gefahr Nachforschungen an. Dabei kommt er dem Geheimnis immer näher auf die Spur. In einer weiteren Hauptrolle Chanson-Star Juliette Greco. (Text: 

    Belphégor oder Das Geheimnis des Louvre auf DVD

    Belphégor oder Das Geheimnis des Louvre – Community

    Frank Hesse am 17.08.2014: Ich glaube dies ist die einzige Serie die nie wiederholt wurde! D A S wäre bestimmt für viele Leute meiner Generation ein Highlight
    fritz frilling (geb. 1955) am 12.11.2011: wurde diese serie eigentlich auch im NDR-vorabendprogramm gezeigt?
    Catherine_Howard am 21.08.2011: Hallo,Leute,also am 18.08.2011 ist dieser Klassiker endlich als DVD bei uns
    erschienen,wurde aber auch Zeit.
    Ich werde mir die Box besorgen...und werde mir das genüsslich
    anschauen.
    u.reiter (geb. 1961) am 04.10.2010: Ich habe Belphegor im Vorabendprogramm des WDR angeschaut. Das war meine Lieblingssendung! Genau genommen habe ich diese Sendung aber nie gesehen, weil ich mir immer ein Kissen (ein Paradekissen mit gar lieblichen Schäferszenen) ins Gesicht gedrückt und meine Mutter gefragt habe, ob Belphegor jetzt weg ist. Wenn meine Mutter sagte „jetzt ist er weg“, habe ich ein wenig hinter dem Kissen hervorgelinst, um mir bei der nächsten Einstellung wieder das Kissen ins Gesicht zu drücken – egal ob Belphegor nun da war oder nicht (er hätte ja schließlich jeder Zeit auftauchen können, denn das war ja seine Masche).

    Am meisten habe ich von der Sendung mitbekommen, wenn ich Belphegor mit meiner großen Schwester (neun Jahre älter) angesehen habe. Wenn ich die nämlich fragte „ist Belphegor jetzt weg?“ , hat sie mit tödlichen Sicherheit „ja“ gesagt, wenn er gerade voll im Bild war (ich war als Kind wohl Homer Simpson nicht unähnlich). Trotzdem ist Belphegor meine schönste Gruselerfahrung und den Schluss habe ich damals sehr wohl verstanden (da bin ich dann wohl aus dem Homer-Simpson-Stadium herausgekrochen – zumindest etwas).
    vinny monroe am 02.08.2010: ich kenne die serie auch aus der kindheit - bin 53 J. hatte immer angst ins bett zu gehen. vinny

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    13-tlg. frz. Mysteryserie nach dem Roman von Arthur Bernède, Regie: Claude Barma („Belphégor ou Le fantôme du Louvre“; 1965).

    Eine mysteriöse Gestalt (Isaac Alvarez), die Belphegor genannt wird, lässt im Pariser Museum Louvre merkwürdige Dinge geschehen. Kommissar Ménardier (René Dary) ermittelt in dem Fall, doch auch der junge Journalist André Bellegarde (Yves Rénier) versucht, das Rätsel zu lösen. Dazu lässt er sich nachts im Louvre einschließen. Involviert sind Laurence Borell (Juliette Gréco), Stéphanie Hiquet (auch Juliette Gréco), die Nachtwächter Gautrais (Paul Crauchet) und Sabourel (Etienne de Swarte), die merkwürdige Lady Hodwin (Sylvie), Boris Williams (François Chaumette) und Ménardiers Tochter Colette (Christine Delaroche).

    Die halbstündigen Folgen liefen im regionalen Vorabendprogramm. Die französische Originalfassung bestand aus vier spielfilmlangen Folgen. 2001 wurde der Stoff neu fürs Kino verfilmt.

    Auch interessant …