Auf schlimmer und ewig

    Auf schlimmer und ewig

    USA 1995–1999 (Unhappily Ever After)
    Deutsche Erstausstrahlung: 22.11.1997 RTL

    Jack Malloy ist Gebrauchtwagenhändler, arbeitet aber nie. Von seiner Frau Jennie lässt er sich zwar scheiden, zeiht aber schon nach kurzer Zeit wieder bei ihr ein. Sein Lieblingsgesprächspartner ist der Stoffhase Mr. Floppy, der in seiner Fantasie zum Leben erwacht und meist chauvinistische Kommentare über Prominente von sich gibt. Seine Tochter ist ebenso aufreizend wie intelligent und möchte in Harvard studieren um später mal ihre Jungfräulichkeit einem „reichen, alten Sack“ zu opfern. Ihr Bruder, der Loser und Idiot Ryan wäre dagegen froh, wenn er überhaupt mal „eine abkriegen würde“. Ross, der kleinste der Familie, wird von allen ignoriert und versucht die Zuneigung der Eltern zu gewinnen.

    Noch krassere Parodie auf das Sitcom-Genre als „Eine schrecklich nette Familie“ (die die Protagonisten immer als „langweilige Familienserie“ abtun), in der sich alle bewusst sind, dass sie Teil einer Fernsehserie sind und von daher gerne mal die „vierte Wand“ durchbrechen indem sie z.B. Kommentare zur Dramaturgie abgeben.

    Auf schlimmer und ewig – Community

    Tiki am 22.08.2010: Hallo,
    könnte mir vieleicht jemand sagen, wie man anhand der jeweiligen Folgen heraus finden soll, wie die einzelne Episode heißt, die gerade im Fernsehen läuft ? Weil es gibt überhaupt keine Titeleinblendung mit dem jeweiligen Namen der Episode. Wäre über eine Antwort sehr dankbar.
    Patrick (geb. 1983) am 13.05.2010: He Floppy also das man von ihr nix mehr gehört hat, ist schon etwas übertrieben. Es gibt noch die Casino-Serie "Las Vegas" in der sie über 4 Staffeln eine der Hauptrollen gespielt hat. Leider ist die Serie in Deutschland nicht so bekannt bin im Pay-TV drüber gestolpert. Dort spielt Nikki Cox eine komplett andere Rolle, was ja auch deine Aussage bestätigt das sie ne sehr talentierte Schauspielerin ist, denn in der ROlle da spielt sie eine sensible junge Frau die von ihrem Vater früher misshandelt wurde
    Floppy am 05.05.2010: Ich lege da mal kurz ein Veto ein:
    Sicherlich war es schade das Jenny ausstieg, aber Nikki Cox ist schon damals eine absolut Talentierte Schauspielerin gewesen und hat in der Serie ihr können unter Beweis gestellt! Nch der Serie trat sie noch bei dem Film "Run Ronnie Run" auf und seither hat man nix mehr von ihr gehört. - Leider!
    Ich freu mich schon auf den 15.5. - hab mir den Platz vorm Fernseher schon reserviert. ;-)
    Viele Grüße an ALLE FloppyFans Deutschlands
    Manuel aus Wattenscheid (geb. 1981) am 21.03.2009: Die Serie fand ich auch ganz super. Zumindest am Anfang. Es war verdammt schade, dass Stephanie Hodge (Jenny) dann irgendwann nicht mehr mitgespielt hat. Sie hat mir am Besten gefallen. Die Serie hat sich dann kontinuierlich verschlechtert, als auch Jack und Mr. Floppy nachher eigentlich nur noch in Gastauftritten zu sehen waren. Es wurde nur noch eine reine Zurschaustellung von Nikki Cox in engen Miniröcken, die bei jedem Hinsetzen sorgfältig glattgezogen wurden die Beine immer über Kreuz, damit keiner den Slip erkennen kann. Das war dann auch keine Sitcom mehr in erster Linie.

    Schade, was die Macher aus der Serie am Schluss gemacht haben.
    gsxr1000k7 (geb. 1984) am 29.12.2007: Hallo, ich suche ebenfalls Mr. Floppy und habe Allan Trautman`s email herausgefunden( ist einer der serie/Abspann, die schauspieler emails sind nicht so einfach zu kriegen) und Ihm geschrieben. Er hat geantwortet und versichert das es nach seinem wissen nicht möglich sei diesen plüschhasen zu kaufen, selbst in den USA nicht.
    Ich gebe nach jahren der suche nunleider die suche erstmalauf.
    mfg

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    1997–1998 (RTL); 2000 (RTL 2). 101 tlg. US Sitcom von Ron Leavitt und Arthur Silver („Unhappily Ever After“; 1995–1999).

    Gebrauchtwagenverkäufer Jack Malloy (Geoff Person) und seine Frau Jennifer (Stephanie Hodge) sind zwar geschieden und streiten permanent, leben aber zusammen. Ihre Kinder Tiffany (Nikki Cox), Ryan (Kevin Connolly) und Ross (Justin Berfield) sowie Jennifers Mutter Maureen (Joyce Van Patten) leben ebenfalls im Haus. Jack verbringt seit der Scheidung viel Zeit mit Mr. Floppy, einem Plüschhasen, der zu ihm spricht.

    Ron Leavitt war einer der Erfinder von Eine schrecklich nette Familie, was in dieser Serie nicht zu übersehen war. Die Beleidigungen waren die gleichen, ebenso die Konstellation dummes Kind/kluges Kind. Lediglich das dritte Kind, die Mutter und der Hase waren zu viel.

    RTL zeigte 40 Folgen am Samstagnachmittag, die weiteren Folgen liefen bei RTL 2 werktags am Vorabend.

    Auch interessant …