Auf der Flucht

    Auf der Flucht

    USA 1963–1967 (The Fugitive)
    Deutsche Erstausstrahlung: 09.07.1965 ARD
    Alternativtitel: Dr. Kimble - Auf der Flucht

    1965–1967 (ARD); 1988–1990 (Sat.1). US Abenteuerserie von Roy Huggins („The Fugitive“; 1963–1967).

    Der Arzt Dr. Richard Kimble (David Janssen) ist wegen Mordes an seiner Frau Helen (Diane Brewster) zum Tod verurteilt. Er ist jedoch unschuldig. Auf dem Weg zum elektrischen Stuhl kann Kimble entkommen. Fortan ist er auf der Flucht vor Polizei-Lieutenant Philip Gerard (Barry Morse), der Kimble mehrmals quer durch das ganze Land jagt. Währenddessen sucht Kimble den wahren Mörder, einen einarmigen Mann, den er vor seinem Haus sah, bevor er seine tote Frau fand. Nach jahrelanger Hetzjagd findet Kimble in der letzten Folge schließlich den Einarmigen (Bill Raisch) und wird selbst freigesprochen. Kimbles ermordete Frau Helen taucht im Vorspann und in Rückblenden auf.

    Die Serie gehört zu den erfolgreichsten weltweit. In allen Ländern war die Resonanz einzigartig. David Janssen erhielt in Deutschland die Goldene Kamera, ungewöhnlich für einen Darsteller in einer ausländischen Serie. Die letzte Episode, in der Kimble endlich den wahren Mörder findet, erreichte in allen Ländern Rekordeinschaltquoten – in den USA hielt der Rekord bis zur „Wer schoss auf J. R.“-Folge von Dallas.

    Die ARD zeigte von den 120 Folgen nur 26, jedoch inklusive der alles aufklärenden Schlussfolge. Als Sat.1 später weitere Folgen in deutscher Erstausstrahlung unter dem Titel Dr. Kimble – Auf der Flucht zeigte, erhielten die Zuschauer folglich nur neue Handlungsabschnitte des Gesamtkomplexes, aber keine neuen Erkenntnisse. Spätere Wiederholungen liefen wieder unter dem deutschen Originaltitel.

    Die Serie basiert auf dem tatsächlichen Fall eines Dr. Sam Sheppard aus dem Jahr 1954. Der gleiche Fall diente auch als Vorlage für den Film „Der Strafverteidiger“ („The Lawyer; 1970“), aus dem dann die Serie Petrocelli wurde. Ironischerweise ging Kimbles jahrelange Flucht durch die USA am 20. Oktober 1967 zu Ende – also genau an jenem Abend, als Eduard Zimmermann das erste Mal mit Aktenzeichen XY … ungelöst auf dem Bildschirm erschien. (aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier)

    Auf der Flucht auf DVD

    Auf der Flucht – Community

    Swissangel4616 (geb. 1976) am 27.11.2014: es gibt jetzt die ganze Box mit allen Folgen (auch die 45 Episoden nie im deutschen TV gezeigten!). Diese 45 sind zwar nur in englisch aber mit deutschen Untertitel enthalten. Sind zwar verhältnismässig viel aber besser als diese gar nicht zu bekommen. Ohne Werbeunterbrechung UND in SEHR guter Bildqualität.
    Swissangel4616 (geb. 1976) am 27.11.2014: Ich hab die Box mit allen Folgen gerade erst erhalten und bin nun an der zweiten Episode. Die Szenen die zwischen Deutsch/Englisch wechseln kommt wohl daher, dass diese teile fürs deutsche geschnitten und somit nicht synchronisiert wurden.
    PP am 10.10.2014: Da Weltbild kritische Beiträge herausfiltert also hier: Unglaublich, so etwas ungeprüft auf den Markt zu werfen. Mal fehlen Teile der Untertitel, wenn man sie denn anwählen kann ... vor allem aber welchselt die Tonspur (wenn überhaupt Deutsch) dauernd zwischen Deutsch und Englisch hin und her, was ziemlich nervig ist.
    Matte am 08.12.2013: Anixe - aktuelle Ausstrahlungen - sehr häufige Werbe Breaks. Sind die eigentlich zulässig? Zumindest nerven sie.
    Juergen (geb. 1964) am 02.02.2012: Hallo, bei der deutschen Version mit angeblich 8 Folgen scheint sich um keine offizielle Veröffentlichung zu handeln. Auch der Link der DVD-Abbildung funktioniert nicht. Die DVD ist nach meinen Recherchen nur auf Hitmeister.de zu erhalten. Bitte um Aufklärung.... Gruß Jürgen

    Auf der Flucht – News

    Cast & Crew

    Auch interessant …