Auf dem Kometen

    Auf dem Kometen

    CSSR 1969–1970 (Archa Pana Servadaca / Na Komete)
    Miniserie in 3 Teilen
    Deutsche Erstausstrahlung: 03.08.1975 ARD

    Sinnierend betrachtet ein ehemaliger französischer Kolonialoffizier eine alte Postkarte, die eine schöne junge Frau zeigt: Die Frau seiner Träume. Dann erzählt er uns seine Geschichte: Einst war er in Nordafrika stationiert, wo er beim Landvermessen ins Meer stürzte und von der schönen Angelika vor dem Ertrinken gerettet wurde. Die war gerade einem spanischen Agenten entkommen, der sich als Waffen- und Mädchenhändler betätigt. Sein Abnehmer ist ein arabischer Fürst, der weniger die Befreiung seines Landes von den Franzosen und mehr die Ausweitung seiner persönlichen Macht zu erreichen sucht. Dabei soll ihm der Spanier helfen, der als Gesandter in die französische Garnison kommt, wo er ein Geschenk mit einer Bombe drin überbringt, deren Explosion zugleich das Zeichen für den Angriff des Fürsten darstellen soll. Doch eigentlich steht schon ein ganz anderes Zeichen am Himmel: Ein riesenhafter Komet (eigentlich sogar ein ausgewachsener Planet) erscheint und schleudert Blitz und Donner. Just im Moment der Explosion werden alle Beteiligten samt des Stückes Erde, auf dem sie sich befinden, vom Kometen mitgerissen und auf eine unfreiwillige Odyssee im Weltraum verschleppt … (Text: Kinderfilm-Online)

    Auf dem Kometen – Community

    Rosa76 (geb. 1976) am 07.12.2006: Erinnere mich noch gut an die "Evolution im Zeitraffer", Rieseninsekten u. Dinosaurier... und wie verdammt gruselig es war, als der Komet nahe kam.
    Der Zeichentrickstil erinnert mich (heute) an Terry Gilliam
    BERND BITTMANN (geb. 1965) am 28.07.2003: regie
    karel zemann
    -------
    darst
    emil horvath
    jan bor
    karel effa
    jiri lir
    -----------
    MUSIK;
    LUBOS FISER
    _________
    PR FIRMA
    BLACKHAWK VIDEO
    FACET MULTIMEDIA DISBRITUTION
    FILMCO

    Auch interessant …