Animorphs

    Animorphs

    USA 1998–1999

    Fünf Jugendliche beobachten den Absturz eines andalitischen Raumschiffs. Der einzige Andalit an Bord (ein Wesen aus Skorpion und Hirsch) gibt den Fünf die Fähigkeit zu morphen, d.h. nach Übernahme von DNS anderer Lebewesen durch Berührung sich in diese zu verwandeln; dabei besteht allerdings ein Zwei-Stundenlimit. Er sieht darin eine Möglichkeit, die Invasion der Yirks (graue Nacktschnecken/Parasiten, die sich um das Gehirn winden und so andere Lebewesen kontrollieren zu können) aufzuhalten. Doch er wird vor den Augen der 5 von Visser Drei, dem einzigen Yirk in dem Körper eines Andaliten, vernichtet.

    In ihrem ersten Abenteuer dringen die 5, die sich „Animorphs“ nennen, in den Yirkpool ein. Doch dieser ist natürlich gut bewacht. Dort müssen alle Controller (durch Yirks kontrollierte Menschen) alle drei Tage hin um Kandronastrahlen zu tanken.

    Sie schaffen es in letzter sekunde zu entkommen, doch müssen ein großes Opfer bringen. Die „Animorphs“ werden Visser Drei ein Dorn im Auge und immer gefährlicher für Visser Drei. Wird es ihnen gelingen die Erde solange zu verteidigen, bis andere Andaliten kommen (dies würde 2 Jahre oder länger dauern) oder verlieren sie und werden zu Controllern?

    Begleite Jake, Cassie, Rachel, Tobias, Marco und das bald kommende 6. Mitglied der Animorphs, Ax, auf ihrer Mission!!!

    Eine erfolgreiche Serie in den USA, und bei uns wird sie genauso beliebt.

    Animorphs – Kauftipps

    Animorphs – Community

    Luxuna (geb. 1994) am 18.11.2007: Ich kenne die Animorphs mittlerweile seit einem Jahr, was nicht einmal sehr lange ist, und bin schlichtweg begeistert. Ich habe eine eigene Fansite erstellt (www.animorphs.de.tl), um andere Leute auf die Animorphs aufmerksam zu machen oder Leute, die bereits Ani-Fans sind, zu treffen. Es ist wirklich sehr schade, dass Ravensburger die Bücher nur bis Band #30 übersetzt wurden und nicht weiter. Nicht einmal die TV-Serie gibt es bei uns! Aber auch in Amerika sind sie rar geworden. Leider. Es ist wirklich u schade, die Bücher sind nämlich einfach spitze
    Manuel (geb. 1991) am 23.03.2007: Ich bin vor ca. 2 Jahren auf Animorphs aufmerksam gewurden, als ich den ersten Band mir für ganze 3 Euro gekauft hatte. Danach hab ich mir die andren 30 Bände in einer Stadtbücherei ausgeliehen. Bis grade wusste ich gar nicht, dass es in Amerika noch weitere 23 Bände und eine Fernsehserien gibt. Wir müsen irgendwie mehr Leute von Animorphs überzeugen (durch Werbung oder so), damit die Amerikaner merken, dass wir in Deutschland auch die Bände und Serien wollen! Denn die Bücher sind einfach nur genial
    Aximili (geb. 1989) am 17.01.2007: ich denke ich muss dem Apfelmann recht geben, zumindest was die deutschen bände angeht, sie wurden nach und nach aus dem verkauf genommen, ich hab meine letzten animorphsbücher vor gut 1,5jahren gekauft und da hatte ich schon probleme einige zu bekommen und nach band 30 wurde ja auch keiner mehr überstzt, wobei es bei den englischen mind. bis band 54 ging. ich würde das ganze zwar auch gerne sehen und auch wieder neue bücher auf dem markt sehen, doch leider sieht es da im moment sehr schlecht drum aus. scheinen wohl hier nicht so gut angekommen zu sein, dabei kann ich gar nicht verstehen wieso, sind doch jedes mal wieder gute stories gewesen, wo man auch mal ein bisschen für sein reales leben lernen konnte. dazu gehören zum beispiel, dass man selbst in riesiger minderheit nicht verlieren muss. Lasst uns weiter hoffen, dass die Morphers am Leben und bleiben und uns ihre geschichte weiterhin überliefert wird )
    Melanie (geb. 1992) am 31.12.2006: In Amerika wurde Animorphs aud Nickelodeon ausgestrahlt.Mit viel Glück,nimmt vielleicht der deutsche Sender nick die serie ind Programm.
    Melanie (geb. 1992) am 31.12.2006: Ich liebe Animorphs.Ich habe alle 30 Bände.Warum kommen die anderen 24 nicht auch nach Deutschland.Das ist sooooo fies.Kaum einer kennt die Serie,was ich persönlich SEHR schade finde.Mann die Amerikaner habens mal wieder gut.Ich will auch einer sein.