American Dreams

    American Dreams

    USA 2002–2005
    61 Episoden

    Diese aufrüttelnde Dramaserie, die in ihrem ersten Jahr zwei Emmys gewonnen hat, zeigt uns ein unschuldigeres Amerika der 1960er – gesehen durch die Augen der jugendlichen Pryor Familie aus Philadelphia, während sie sich auf die kulturellen Turbulenzen vorbereiten, die noch in unserer heutigen Zeit zu spüren sind.

    Die sympatische, sechzehnjährige Meg Pryor (Brittany Snow, „Guiding Light“) und ihre offenherzige beste Freundin Roxanne (Vanessa Lengies, „Popular Mechanics for Kids“) setzten ihre Träume fort indem sie in Dick Clarks „American Bandstand“ Sendung tanzen, während sie versuchen die Teenagerjahre erfolgreich hinter sich zu lassen.

    Zur gleichen Zeit hat Megs Mutter Helen (dreimalige Emmy Nominierte Gail O’Grady, „NYPD Blue“) sich die neue Macht, die den Frauen der 60er Jahre gegeben wird, zu eigen gemacht, wodurch es zu einem Riss in der Pryor Familie gekommen ist – von dem vor allem Familienpatriarch Jack Pryor (Tom Verica, „Providence“) betroffen ist. Zu den andauernden Familienveränderungen gehört auch JJ (Will Estes, „7th Heaven“), der seinen Traum vom Collegefootball aufgegeben hat, um sich den U.S. Marines anzuschließen, während er seine Beziehung zu seiner Highschool Liebe Beth Mason (Rachel Boston, „The Andy Dick Show“), die inzwischen aufs College geht, gefestigt hat. Zusätzlich steht der heranwachsende Will (Ethan Dampf, „Collateral Damage“) vor einer großen Operation und Großmaul Patty (Sarah Ramos) bleibt ihrer lästigen Art treu und geht nun zusammen mit Meg auf die High School.

    Himzu kommt noch Henry Walker (Jonathan Adams, „The American Embassy“), ein Angestellter in Jack Pryor’s Elektroladen, der seiner Familie ein besseres Leben bieten will. Sein Sohn Sam (Arlen Escarpeta, „The Shield“) geht weiter auf die East Catholic High School aufgrund seines Stipendiums und steckt zwischen den Idealen seines Vaters und den neuen Bürgerrechtskämpfen des Jahrzehnts.

    Neu hinzugekommen ist Sam Page („All My Children“), ein Collegestudent, die Meg auf ihrem Weg zum Erwachsenwerden beeinflusst, und Michael Rodgers („The Patriot“), der als wiederkehrender Charakter den neuen Mitproduzenten von „American Bandstand“ spielt, während die britische Invasion die amerikanische Küste mit einem unvergesslichen Rhythmus trifft.

    Das Drama zeigt weiterhin aktuelle Künstler als Gaststars, die klassische 1960er Ikonen bei „American Bandstand“ darstellen. In dieser Staffel werden es unter anderem Kelly Clarkson (als Brenda Lee), Monica, Lil Kim, Alicia Keys und Hilary („Lizzie McGuire“) und Haylie Duff sein. (Text: NN)

    American Dreams – Community

    Gina (geb. 1991) am 14.04.2005: Ich hab schon einiges aus der 3.Staffel auf englisch gesehen (weil Milo Ventimiglia da mitspielt ;) ). Fänds voll cool wenns mal in Deutschland rauskommt.

    American Dreams – News

    Cast & Crew

    Auch interessant …