Als die Bilder laufen lernten

    Als die Bilder laufen lernten

    USA/GB 1965–1967 (Mad Movies)
    Deutsche Erstausstrahlung: 26.09.1965 NDR/RB/SFB III
    Alternativtitel: Mad Movies

    Der britische Komiker Bob Monkhouse präsentiert eine Parade berühmter Stummfilmszenen. Jede Folge der Serie hat einen eigenen Themenschwerpunkt. Höhepunkt der Folgen: Mittendrin bekommt der stets außerst korrekt in Anzug und Krawatte gekleidete Mr. Monkhouse eine Torte ins Gesicht oder ihm wird ein Eimer Wasser über dem Kopf ausgegossen, während der Moderator cool weitermoderiert …

    Kauftipps von Als die Bilder laufen lernten-Fans

    Als die Bilder laufen lernten – Community

    Eduard (geb. 1960) am 06.03.2008: Als kleiner Bub hab ich mich regelmäßig weggelacht, wenn samstags (so glaube ich, mich erinnern zu können)Mad Movies kam. Die Begleitmusik mit Klavier und die Supersynchronstimme in Deutsch haben mich stets in den Bann gezogen. Natürlich waren die Stummfilmprotagonisten auch klasse. Das heutige Fernsehprogramm lässt einen gern und oft in der Vergangenheit schwelgen. Wäre schön, ein Programmmacher würde diese "Schätze" noch mal aufleben lassen.
    Morawietz (geb. 1952) am 16.11.2005: Werner Schwier wohnte 18 km von mir entfehrnt in Stadthagen.An das Jahr kann ich mich aber nicht mehr erinnern,als im Fernsehen die Bilder laufen lernten.Eins weiß ich noch Herr Schwier spielte immer Kavier dazu.
    Werner Althaus (geb. 1951) am 12.09.2005: Hallo und guten abend, ich kenne die Sendung noch mit Werner Schwier.Das war ca. 1960. Hervorragend auch die Filme mit den "kleinen Strolchen". Liefen aber später;immer sonntags.
    Norbert Aping (geb. 1952) am 17.10.2004: Ich kann Riccardi de Montes Kommentar nur bestätigen. Als die Serie in den 60er-Jahren zunächst auf NDR 3 begann und dann synchronisiert komplett im Programm der ARD lief (Bob Monkhouse ausgezeichnet gesprochen von Eckart Dux), gehörte sie für viele meiner Freunde und Bekannten, und innerhalb der Familie, zum Pflichtprogramm. Die Bandbreite an Komikern, die Monkhouse vorstellte, war enorm, so dass man einen Riesenappetit bekam, sich nach den kompletten Filmen umzutun, was allzu häufig leider ins Leere führt. Unglaublich, bedenkt man, dass die Könner der US-Groteske in den 10er- und 20er-Jahren des vorigen Jahrhundert Massen in die Kinos lockten. Hat jemand vielleicht die Serie aufgezeichnet? Sie lief vor gut 20 Jahren zuleztt bei BR 3, also zu Beginn der Videorekorder-Zeit.
    Riccardi de Monte am 08.11.2003: Eine herrliche Parade absurder Filmszenen aus der Stummfilmzeit. Und zwischendurch durfte sich Moderator Bob Monkhouse (seriös in Anzug und Krawatte gekleidet) mal mit einer Sahnetorte im Gesicht oder einem über dem Kopf ausgeschütteten Kübel Wasser lächerlich machen. So was gibt es heute ja gar nicht mehr!

    Cast & Crew

    Auch interessant …