Alien Nation

    Alien Nation

    USA 1989–1990
    Deutsche Erstausstrahlung: 03.01.1991 Sat.1

    Originell: In den späten 80ern stürzt ein Raumschiff mit 250000 Außerirdischen, den Tenktonesen, über Kalifornien ab. Bei dem Schiff handelt es sich um einen Sklaventransporter. Die Tenktonesen haben weder Haare noch Ohren, verfügen aber über eine übermenschliche Körperkraft und auf ihren Köpfen haben sie variationsreiche Pigmentflecken.

    Sie erweisen sich als sehr anpassungsfähig und bilden nach bereits kurzer Zeit eine Gemeinde in Los Angeles, wo sie gemeinsam mit der irdischen Bevölkerung leben und arbeiten. Die politisch korrekte Bezeichnung dieser neuen Minderheit lautet „Newcomer“.

    Jedoch sind nicht alle Menschen den Newcomern gegenüber wohlgesonnen. Diese Verfechter einer rein irdischen Gesellschaft nennen sich „Puristen“ und unterstützen eine bedingungslose Anti-Alien Politik. Immer wieder kommt es zu Spannungen.

    Protagonisten dieser Serie sind der vorbildliche Newcomer-Cop George Francisco und sein nicht gerade anpassungsfähiger, menschlicher Partner Matthew Sikes. Gemeinsam versuchen die beiden Polizisten das Zusammenleben von Menschen und Newcomern zu regeln. (Text: Sinopeus)

    Alien Nation auf DVD

    Alien Nation – Community

    Birte (geb. 1975) am 08.08.2009: Oh man - was hab ich diese Serie geliebt. Es war zwar damals unwahrscheinlich schwierig es im TV zu gucken, weil irgendwie in keiner Zeitschrift was korrektes drin stand, aber ich hab's trotzdem meistens irgendwie geschafft. Vor 2 Wochen hab ich mir nun die US DVD Box gekauft sowie die 5 Filme und ich kann nur sagen: einfach toll. Trotzdem hoffe ich, dass die Serie irgendwann noch mal im deutschen TV ausgestrahlt wird :)
    frell (geb. 1965) am 07.02.2009: Diese Serie ist mal wieder eines der Beispiele dafür, dass die besten Serien viel zu früh abgesetzt werden. Für mich ist es eine der besten SF-Serien und erleidet das frühe Serienaus genauso wie weiland Earth 2 und Darkskies und neuer Firefly und Crusade. Sehr schade. Besonders gut ist hier auch die Musik zur Serie.
    Kerstin (geb. 1972) am 08.03.2008: @Stevie:Die Veröffentlichungsrechte liegen bei 20th Century FOX. Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH Darmstädter Landstraße 114 60598 Frankfurt Tel.: 49 (0)69 - 96 13 63 - 30 www.fox.de Seit Januar 2007 gibt es auch die UK-Box. Nur wir schauen mal wieder in die Röhre.
    Stevie (geb. 1975) am 13.07.2006: Ich habe mir gerade mal wieder eine der zwei Folgen, die ich mir damals, als die Serie auf Kabel 1 lief (im Paket mit Krieg der Welten und Erben des Fluchs - waren das Zeiten), aufgenommen hatte, angesehen und frage mich immer wieder, warum diese Serie so lange nicht gelaufen ist, bzw. warum es nicht endlich eine deutsche DVD - Version gibt. Diese Sendung war eine der besten SF - Serien ihrer Zeit und ich würde sie sofort kaufen, selbst, wenn sie zu Phantasiepreisen a la StarTrek angeboten würde, wenn sie doch nur endlich auf DVD rauskäme. Kann man da nicht mal eine Petition starten? An wen müsste man sich denn da wenden?
    Kerstin (geb. 1972) am 29.06.2006: @Rael: Da liegst du aber etwas falsch oder bist deiner zeit vorraus. ;). Es ist nur die RC1-Box erschienen und keine UK-Box mit RC2. Ich habe mir die Box trotzdem geholt, allerdings günstiger direkt in den USA bestellt. Die Aussprache der Darsteller ist recht deutlich und zur Not gibt es ja schließlich engl. Untertitel. Ich hoffe aber weiter auf eine deutsche DVD-Veröffentlichung.

    Cast & Crew

    Dies und das

    Die Serie ist ein Spin-off des Spielfilms „Spacecop L.A. 1991“ mit James Caan, Mandy Pantinkin und Terence Stamp aus dem Jahre 1988

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    21 tlg. US Science-Fiction-Serie (Alien Nation; 1989–1990).

    Im Los Angeles des Jahres 1995 leben 300 000 Neuankömmlinge vom Planeten Tecton. Einer von ihnen, George Francisco (Eric Pierpoint), wird der neue Partner des Polizisten Matthew Sikes (Gary Graham). Die Außerirdischen sehen den Menschen zwar ähnlich, haben aber alle gefleckte Haut, längliche Schädel und Glatzen. Ferner sind sie klüger als die Erdenbewohner. George ist mit Susan (Michele Scarabelli) verheiratet, ihre Kinder heißen Emily (Lauren Woodland) und Buck (Sean Six). Matthew verliebt sich in seine außerirdische Nachbarin Cathy Francel (Terri Treas), eine Biochemikerin. Albert Einstein (Jeff Marcus) arbeitet mit Matt und George auf dem Polizeirevier.

    Der Serie war 1988 bereits ein gleichnamiger Kinofilm vorausgegangen, der in Deutschland Spacecop L. A. hieß. Vier Jahre nach dem Ende der Serie entstanden fünf weitere Fernsehfilme, die in Deutschland bei Vox liefen. Sat.1 hatte bei der Ausstrahlung der Serie eine Folge ausgelassen. Diese lief am 10. April 1996 als Erstausstrahlung bei Kabel 1, als dort alle anderen Folgen wiederholt wurden.

    Auch interessant …