Bild: WDR
    Alfredissimo! – Bild: WDR

    Alfredissimo!

    Kochen mit Bio

    D 1994–2006
    Deutsche Erstausstrahlung: 27.12.1994 Das Erste

    Kochsendung mit Alfred Biolek, der sich in jede Sendung einen prominenten Gast einlädt, sich mit ihm unterhält und kocht. (Text: ABC der ARD)

    Alfredissimo! auf DVD

    Alfredissimo! – Community

    Beatrix (geb. 1990) am 08.04.2013: Hallo, wo kann man jetzt noch die Alfredissimo Geschirrtüher kaufen, suche sie als ein gewünschtes Geschenk.... Danke für Tipps und Hilfe...
    Angie (geb. 1962) am 20.10.2008: Hallo, Sarah ich habe das Rezept Morchelsosse an anderer Stelle im Netz gefunden. Es gleicht aber dem, das E. Hamann bei Bio gekocht hat. --------http://www.rezepterang.de/saucen/saucen_1540.html------- Ich hoffe, das reicht Dir auch.
    Sarah am 07.08.2008: Hallo lieber Alfred Biolek! Könnten sie bitte das Koch-Rezept "Morchelsoße zu Spaghetti" von Schauspielerin Evelyn Hamann wieder ins Internet stellen.Evelyn Hamann ist ende Oktober 2007 (28.-29.10.07) an Lymphdrüsenkrebs gestorben und das leider mit nur 65.Jahren viel zu früh. :-( Ich bin ein trauer Fan von Evelyn Hamann schaute alle Filme mit ihr und jetzt freue ich auf all die Wiederholungen. Alfred,ich möchte gerne Evelyn Hamanns Rezpt nach kochen und würde mich deswegen freuen wenn dieses Rezept wieder ins Internet gestellt wird. Ich würde mich auch freuen wenn man die Koch-Sendung mit ihnen und Evelyn Hamann wiederholen würde. (Diese Folge kenne ich namlich noch nicht.) Gruß Sarah
    Detlev (geb. 1971) am 31.01.2008: also ich find die Sendung gar nicht soooo übel :)
    unbekannt am 23.11.2005: mh wie heißt den das titellied aus alfredissimo????

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Seit 1994. Halbstündige Kochshow am Freitagnachmittag, in der Moderator und Hobbykoch Alfred Biolek mit einem prominenten Gast in einer Studioküche steht und jeder von ihnen ein Gericht kocht. Währenddessen plaudert Biolek mit ihm, führt sein tolles Bio-Loch für organische Abfälle vor, lobt den Riesling, warnt vor dem Fehler, zum Kochen irgendeinen billigen Wein zu nehmen, kämpft mit dem Gasherd, lobt die Geselligkeit eines guten Essens, und macht ungezählte Male „Hach“ und „Hmmm“.

    Kaum ein Prominenter war noch nicht in Bios Küche, Harald Schmidt durfte zur 333. Sendung im Oktober 2003 sogar ein zweites Mal kommen und rührte ein angeblich supergesundes basisches Kartoffelsüppchen an, das Biolek ausnahmsweise nicht „Hmmm“, sondern „Brrrr“ sagen ließ. Die Aufzeichnungen sollen nie geschnitten worden sein, sagte Biolek, sogar als Topflappen brannten oder beim Flambieren eine meterhohe Stichflamme am Herd entstand. Regie führte viele Jahre lang Alexander Arnz, der Regisseur von Wetten, dass ..?

    Für die Sendung war die private Küche von Alfred Biolek im Fernsehstudio originalgetreu nachgebaut worden. In einem eigenen Online-Shop verkaufte der WDR passend zur Sendung Kochbücher, Geschirrtücher, Pastateller, Bratpfannen, Parmesanbrecher, Gläser und diverses andere Zubehör, was zu einer heftigen Diskussion führte, ob ein öffentlich-rechtlicher Sender wirklich mit solchen Dingen sein Geld verdienen sollte. Als der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, eine Tortentrennwand aus Pappe benutzte, sagte Bio: „Das ist ja toll. Kann man das kaufen?“