Ach du lieber Vater

    Ach du lieber Vater

    USA 1980–1981 (I’m A Big Girl Now)
    Deutsche Erstausstrahlung: 01.04.1982 ZDF

    Eine wirklich nette Familie hat Zahnarzt Dr. Ben Douglas – nur leider keine Frau! Als Bens geschiedene Tochter Diana wieder zu Hause einzieht, muss sie ihren Vater ständig daran erinnern, dass sie kein kleines Mädchen mehr ist … 

    Das ZDF „deutschte“ bei dieser Serie erneut (wie bei „Prost Helmut!“/“Cheers“) zahlreiche amerikanische Namen ein. Aus „Dr. Benjamin Douglass“ wird „Fred“, aus „Rebecca“ wird „Sabine“ und aus „Edie“ „Edith.

    Die US-Ausstrahlung erfolgte erstmals zwischen dem 31.10.1980 und 08.05.1981 auf ABC; insgesamt wurden 19 Folgen produziert und ausgestrahlt, von denen 15 Episoden in deutscher Sprache synchronisiert worden sind. (Text: Christoph Genditzki)

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    15-tlg. US-Sitcom von Susan Harris (I’m A Big Girl Now; 1980–1981).

    Die ohnehin schlechte Laune des Zahnarztes Fred (Danny Thomas) wird nicht besser dadurch, dass seine Frau gerade mit seinem Geschäftspartner nach Spanien durchgebrannt ist. Auch seine Tochter Diana (Diana Canova) hat gerade eine Trennung von ihrem Ehemann hinter sich. Beide beschließen, für eine Weile zusammenzuziehen, was besser klappen würde, wenn er sie nicht mehr wie ein kleines Mädchen behandeln würde. Für süüüße Auftritte sorgt Dianas siebenjährige Tochter Sabine (Rori King), außerdem sind da noch Dianas neurotischer Bruder Walter (Michael Durrell) und ihre ewig angespannte Chefin Edith (Sheree North).

    Eigentlich hießen Fred Ben und Sabine Becky und Edith Edie, aber das ZDF fand, dass es besser sei, bei der Synchronisation gleich ein paar Namen auszutauschen. Die halbstündigen Folgen liefen donnerstags im Vorabendprogramm.