7 Tage, 7 Köpfe

    7 Tage, 7 Köpfe

    D 1996–2005
    Deutsche Erstausstrahlung: 23.02.1996 RTL

    Jochen Busse, Rudi Carrell, Kalle Pohl, Bernd Stelter, Gabi Köster, Mike Krüger und ein Gast-Comedian präsentieren jeden Freitag einen satirischen Wochenrückblick. Im Jahr 2003 hat Oliver Welke den Platz von Rudi Carrell übernommen, nachdem sich dieser entschieden hat, nur noch im Hintergrund zu arbeiten.

    7 Tage, 7 Köpfe – Kauftipps

    7 Tage, 7 Köpfe – Community

    A.Keil (geb. 1964) am 18.12.2013: Warum in aller Welt,gibt es keine "Best of" DVD von dieser absolut kultigen Sendung,die mich über viele Jahre sehr gut unterhalten hat?
    Rainer Steppuhn-Cilleßen (geb. 1963) am 25.09.2006: Eine Zeitlang habe ich mir diese Sendung angetan, aber irgendwann war ich es leid, mir diese Aufgüsse uralter Witzchen anzutun. Besonders nervig fand ich die krakeelende Gaby Köster, die mangelnde Lustigkeit mit Lautstärke zu kaschieren versuchte. Und der hochgelobte Rudi Carrell - nun ja... In dieser Sendung brachte er naheliegende und plumpe Witze, über die ich nicht lachen konnte. Oliver Welke, sein Nachfolger, brachte ein bißchen Frechheit in die Bude. Das hat aber den endgültigen Niedergang der 7 Köpfe nicht stoppen können. Zu oft hatte man die immergleichen Gags über Mike Krügers Nase, Bernd Stelters Leibesfülle und Kalle Pohls mangelnder Körpergröße gehört.
    Annette (geb. 1968) am 09.03.2006: Hallo zusammen, ich würde mich freuen, wenn die beste aller Comedy-Shows wieder auf dem Bildschirm zurückkehren würde. Vielen Dank an Rudi und seine gesamte Crew für die beste Unterhaltung aller Zeiten!
    Alexander (geb. 1990) am 02.01.2006: Schade, dass diese Sendung eingestellt wurde. Habe sie regelmäßig seit 2000 verfolgt und habe sie eigentlich gar nicht so schlecht gefunden.
    Haufe, Veronika und Jürgen (geb. 1951) am 31.12.2005: obwohl wir die Zielgruppe der 14-49jährigen schon überschritten haben, möchten wir uns für die exzellente Unterhaltung an Freitagabenden der letzen Jahre herzlich bedanken!! Warum ist Schluss? Weil Schluss sein muss? Wir, und sicher auch viele andere Zuschauer würden uns freuen, Euch in anderer Sendung oder Fortführung der Sendung wiederzusehen! Dank an Rudi und alle anderen Mitstreiter der Sendung!!

    7 Tage, 7 Köpfe – News

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Höchst erfolgreicher Comedystammtisch. Sieben Prominente, meist Komiker, sitzen nebeneinander und lästern über die Ereignisse der abgelaufenen Woche. Jochen Busse moderiert die Runde und begrüßt die Zuschauer in seiner „bekannt liebenswürdigen Art“.

    Zur Ur- und Stammbesetzung gehörten neben Busse Rudi Carrell, der die Reihe produzierte, Mike Krüger und Gaby Köster. In den ersten Monaten waren ferner Karl Dall und Hellmuth Karasek ständig dabei, später Kalle Pohl und Bernd Stelter. Hinzu kamen jede Woche wechselnde Gäste, darunter Milena Preradovic, Ingo Appelt, Piet Klocke und Michael Mittermeier. Neben Scherzen über das aktuelle Wochengeschehen lebte die Sendung von vielen Running Gags auf Kosten der anwesenden „Köpfe“. Der kleine Kalle Pohl musste sich ständig Zwergenwitze gefallen lassen, der Holländer Carrell Wohnwagenwitze seitens Mike Krüger. Krüger selbst bot mit seiner Nase eine große Angriffsfläche und Karl Dall mit seiner Gesamterscheinung ohnehin. Am Ende jeder Sendung überreichten sich Krüger und Carrell gegenseitig Geschenke. Carrell nahm nach sieben Jahren seinen Hut als Akteur und gehörte in der 200. Sendung am 20. Dezember 2002 zum letzten Mal zum Ensemble. Er blieb Produzent und trat auch weiterhin immer zum Ende der Sendung mit einer „Überraschung“ auf. Seinen festen Platz übernahm Sat.1-Sportmoderator Oliver Welke.

    Sieben Tage – sieben Köpfe … und bis zu sieben Millionen Zuschauer. Die Show wurde eine der erfolgreichsten Sendungen im deutschen Fernsehen – obwohl, nein: weil den Pointen jede Subtilität oder Überraschung fehlte. Viele Komiker gaben sich nicht einmal die Mühe zu verbergen, dass sie die vermeintlich spontanen Wortwechsel vom Blatt ablasen. Vier der Hauptakteure, Busse, Köster, Stelter und Pohl, starteten neben der Show eigene Comedyserien, die meistens direkt vor dieser Show im Programm platziert wurden: Das Amt, Ritas Welt, Bernds Hexe und Kalle kocht.

    Auch interessant …