3 X 3

    3 X 3

    DDR 1955–1956

    Spielshow.

    Drei verschiedene Berufsgruppen treten in Teams aus je drei Mitgliedern gegeneinander an – in Disziplinen, für die sie alle nicht ausgebildet sind, z. B. Postler, Bauarbeiter und Kapellmeister im Kartoffelpufferbacken. Zwischendurch gab es musikalische und artistische Einlagen. Die ersten beiden Sendungen moderierte Bodo Lüttger, dann übernahm Egon Herwig, in der fünften und letzten Ausgabe, in der die Gewinner der vorherigen Sendungen gegeneinander antraten, war Gottfried Herrmann der Spielleiter. Die frühe Unterhaltungssendung litt – außer unter Moderatoren, die mit den Unwägbarkeiten einer Live-Sendung nicht umgehen konnten – vor allem darunter, dass sie kein Studiopublikum hatte, das lachen und applaudieren konnte. 3 x 3 wurde durch Gehupft wie gesprungen ersetzt.

    Am 5. Februar 1955 hatte es bereits eine Sendung „Drei mal drei“ gegeben, deren Konzept allerdings ein bunter Abend war. (aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier)

    Cast & Crew